Repair Cafés

Wegwerfen? Dass muss nicht unbedingt sein. Eine Vielzahl von Haushalts- und Elektrogeräten lassen sich vielleicht in einem Repair Café  mit nur wenigen Handgriffen wieder zum Laufen bringen. Zu festgelegten Öffnungszeiten sind dort ehrenamtliche Fachfrauen und -männer anzutreffen, die sich kostenlos der defekten Geräte oder Möbel annehmen. Wer selber Hand anlegen möchte, findet hier auch Werkzeuge sowie hilfreiche Informationen und Tipps. Die von Martine Postma im Jahr 2010 ins Leben gerufene Repair-Café-Initiative unterstützt Interessierte außerdem dabei, lokale Repair-Cafés zu gründen, von denen allein in Deutschland mittlerweile mehr als 40 zu finden sind. Ob es auch eins in deiner Nähe gibt, erfährst du unter dem weiterführen Link.

Weitere Informationen: repaircafe.org/de/  

Mitmachen: Du kennst eine interessante Website oder ein Projekt, die gut in diese Rubrik passen würden? Oder kannst du vielleicht sogar einen interessanten Beitrag schreiben? Dann hinterlasse einfach einen Kommentar oder schau bei magazin-restkultur.de/mitmachen rein!

Der Rest – in anderen Medien

21.01.20

»Schöner Wohnen mit Schrott«

»Ob Fußboden, Raumteiler, Stuhl oder Ziegel – immer mehr Designer tüfteln an neuen Werkstoffen aus Abfall. Selbst Urin wird zur Ressource. (…)«

07.01.20

»Leichensuche in der Mülldeponie«

»Seit Oktober wird die Frankfurterin Iryna U. vermisst. Nun ist die Polizei sicher, dass sie getötet wurde und sucht in einer hessischen Mülldeponie.«

29.03.19

»iFixit: AirPods 2 bleiben "Wegwerfartikel"«

»In Hinblick auf Reparierbarkeit hat sich bei Apples kabellosen Ohrhörern nichts verbessert, beklagt iFixit.«

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu



Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.