Rudologie

RUDOLOGIE

= lat. rudus (Müll, Trümmer) Wissenschaft vom Management und der Beseitigung von Müll: Die vergleichsweise junge Wissenschaft wurde 1985 vom Franzosen Jean Gouhier gegründet. An der Université du Maine errichtete er dazu ein Institut.

Beispiel

Siehe auch
Müllarcheologie (auch: Garbologie)

Weiterführende Links
· arte-Interview mit dem Rudologen Mathieu Durand (Januar 2012)
· Université du Maine

Zum Glossar

©Glossar Magazin für Restkultur 2014 – 2015 | Die Inhalte dieser Seiten befinden sich noch in der Ausbau- und Erarbeitungsphase | Korrekturen und Änderungen Vorbehalten | Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit | Hinweise auf fehlende/unrichtige Begriffe sind jederzeit willkommen

Der Rest – in anderen Medien

29.03.19

»iFixit: AirPods 2 bleiben "Wegwerfartikel"«

»In Hinblick auf Reparierbarkeit hat sich bei Apples kabellosen Ohrhörern nichts verbessert, beklagt iFixit.«

23.03.19

»Benzin aus Plastikbechern«

»Aus Müll wie Trinkbechern wollen Austrian Airlines und eine österreichische Mineralölgesellschaft Rohöl gewinnen.«

21.02.19

Recycling-Medaillen

Über die japanische Initiave, aus Handys Edelmetalle für die Medaillen der Olympischen Spiele 2020 zu gewinen, spricht die »Kinderzeit«.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.