Die besonderen WM-Tweets 2014 – mit Retro-Meldungen aus dem Jahr 1974

So oder so: Deutschland wird Fußballweltmeister

[06|14] Die Fußballweltmeisterschaft auf Magazin für Restkultur
Die Vorrundenspiele sind noch nicht einmal entschieden, doch wir von Magazin für Restkultur haben bereits einen topsicheren Tipp: Deutschland wird Fußballweltmeister. Um genauer zu sein: Im Finale schlägt die Mannschaft von Helmut Schön die Niederlande mit 2:1 – ganz sicher. Helmut Schön? Ja. Denn: Wir befinden uns mitten im Jahr 1974. Und von dort aus und den Spielstätten in Gelsenkirchen, Hannover oder Berlin berichtet regelmäßig noi!se Deutschland @leiwandesk auf Twitter. Er lässt uns und andere Follower an den spannungsreichen Ereignissen der in Deutschland ausgetragenen WM teilhaben – und rettet die akustischen und visuellen Weltmeisterschafts-Reste ins Heute. Wir haben uns für diese Idee begeistert und von noi!se wissen wollen, was es mit seinen Retro-Tweets auf sich hat. Doch vorher werfen wir noch einen Blick auf die 81. Spielminute der Begegnung Jugoslawien – Zaire im Gelsenkirchener Parkstadion vom 18. Juni  1974:
RSTKLTR_Leiwandesk 

noi!se Deutschland @leiwandesk über seine WM 74 Tweeds: Reste sind für mich vor allem das, was (übrig) bleibt: Diese Über-Reste können gesichtet, gesammelt, aufbereitet und wieder verfügbar gemacht werden, mitunter auch in neuen Formen oder Formaten. In diesem Sinn sind Über-Reste immer Zeugnisse der Vergangenheit, die ihre Zeit widerspiegeln und dokumentieren und auch in neuen Ausgabeformaten gleichzeitig vergangene Zeiten wieder erfahrbar machen können. Passend zur parallel stattfindenden Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien bot es sich an, die nahezu zeitgleich vor vier Jahrzehnten abgehaltene WM in Deutschland wieder zu verwerten, die mit dem zweiten Weltmeistertitel für die DFB-Auswahl, dem „Triumph von München“, endete. Als Vorlage diente ein vor zwei Jahren anlässlich der Europameisterschaft 2012 erstellter italienischer Tumblr-Blog, der sich dem dritten Weltmeistertitel der Squadra Azzurra 1982 in Spanien widmete und in Echtzeit nachverfolgte. Den medialen Fundus für meinen WM74-Blog finde ich in den im weltweiten Gewebe verfügbaren Dokumentationen in bewegten Bildern und Fotografien sowie in dem von Franz Beckenbauer herausgegebenen gleichnamigen Buch „WM74“ aus dem Pamir-Verlag. Sofern es mir (zeitlich) möglich ist, versuche ich darüber hinaus das Geschehen in den Spielstätten vor vierzig Jahren live mitzuzwitschern.

Und, soviel steht fest: Deutschland wird bei der alternativen Retro-WM ganz sicher Weltmeister.

©Foto: Tweet leiwandesk

Der Rest – in anderen Medien

29.03.19

»iFixit: AirPods 2 bleiben "Wegwerfartikel"«

»In Hinblick auf Reparierbarkeit hat sich bei Apples kabellosen Ohrhörern nichts verbessert, beklagt iFixit.«

23.03.19

»Benzin aus Plastikbechern«

»Aus Müll wie Trinkbechern wollen Austrian Airlines und eine österreichische Mineralölgesellschaft Rohöl gewinnen.«

21.02.19

Recycling-Medaillen

Über die japanische Initiave, aus Handys Edelmetalle für die Medaillen der Olympischen Spiele 2020 zu gewinen, spricht die »Kinderzeit«.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu



Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.