Die Tütenjäger sind zurück!

©BUND
RSTKLTR_Trashbuster_2014Aktionswochen der Naturschutzjugend
Sie sind mitten unter uns. Sie geistern auf Müllhalden, Wiesen und in den Meeren und verbreiten Angst und Schrecken – niemand ist vor ihnen sicher: Plastiktüten sind überall. Doch da! Plötzlich ein letztes Rascheln und Knistern – die Tüten treten den Rückzug an! Denn: Die Trashbusters sind zurück! 

 

Die Naturschutzjugend (NAJU) greift wie auch schon letztes Jahr durch und schlägt Plastiktüten vom 14. bis 28. September 2014 in die Flucht. Verpflichtet haben die Organisatoren des Jugendverbandes des NABU erneut ein Spezialkommando, das sich bestens bewährt hat: Die Trashbusters – ihres Zeichens auf die Bekämpfung besonders hartnäckiger Tütenplagen spezialisiert. Unermüdlich durchstreifen im Laufe der nächsten Wochen unzählige Tütenjäger Parks, Küstenstreifen und jeden noch so verborgenen Winkel. Die Trashbusters sind dafür nicht nur extrem motiviert, sie verfügen auch über eine hervorragende Ausstattung:

  • Siegel (für Geschäfte, die auf Plastiktüten verzichten)
  • Sammeltaschen (nein, nicht aus Plastik!)
  • Plastikfrei-Schilder (damit sich die Plage nicht wieder breit macht)
  • Informationsmaterialien (damit alles klar ist)
  • Trashbusters-App (ideal zum Vernetzen und Teilen)

Gute Gründe gibt es übrigens genug, um die meist aus Polyethylen hergestellten Tüten zu bekämpfen: Die Reste der aus Erdöl erzeugten Beutel verrotten erst nach knapp 500 Jahren und gefährden zahlreiche Tierarten. Sogar von oberster Stelle können die Trashbusters mit Unterstützung rechnen: Das Umweltbundesamt (UBA) trägt mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) zum Gelingen der Aktion bei.

Trashbusters Aktionspaket
Bestell Dein eigenes Aktionspaket für Dich und Deine Freunde und schließe Dich den Trashbusters an! trashbusters.de Unter diesem Link findest Du außerdem weitere Informationen rund um die Aktionswochen. 
Bevor die Trashbusters kommen
Das kann jeder tun:
  • Auf Einwegtragetaschen verzichten
  • Kostenlose Plastiktüten bei Einkäufen ablehnen
  • Einkaufsnetze oder Papiertüten benutzen
  • Plastiktüten nicht in die Mülltonne, sondern in den gelben Sack werfen

 

©Trashbusters-Logo: Mit freundlicher Genehmigung NABU

ME für magazin-restkultur.de | © Magazin für Restkultur 2014

Der Rest – in anderen Medien

29.03.19

»iFixit: AirPods 2 bleiben "Wegwerfartikel"«

»In Hinblick auf Reparierbarkeit hat sich bei Apples kabellosen Ohrhörern nichts verbessert, beklagt iFixit.«

23.03.19

»Benzin aus Plastikbechern«

»Aus Müll wie Trinkbechern wollen Austrian Airlines und eine österreichische Mineralölgesellschaft Rohöl gewinnen.«

21.02.19

Recycling-Medaillen

Über die japanische Initiave, aus Handys Edelmetalle für die Medaillen der Olympischen Spiele 2020 zu gewinen, spricht die »Kinderzeit«.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu



Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.