Schrott im Orbit: Zeit, für die Weltraum-Müllmänner?

Rund 700.000 Teile mit einer Größe von über einem Zentimeter umkreisen die Erde. Dazu zählen sowohl Satelliten und Satellitenteile als auch Raketenfragmente. ©Fotos/Illustrationen: ESA (Die Größe des hier abgebildeten Weltraummülls ist nicht maßstäblich.)

Fünf Fragen an Holger Krag, ESA | Five questions to Holger Krag, ESA
Zeit, für die Weltraum-Müllmänner?
Time for space dustmen?

[01|15] Heute werfen wir mal einen Blick nach oben – genau genommen in den Weltraum. Und stellen Holger Krag von der ESA (Europäische Weltraumagentur) fünf Fragen rund um Weltraumschrott und seine Folgen. Today we’re looking upwards – concrete into space. And we’re asking Holger Krag from ESA (European Space Agency) five questions about space debris and its consequences.

 

1
2
Detektierbare Objekte in der Erdumlaufbahn/Trackable Objekts in orbit around the earth
3
4
Simulation eines Zusammenpralls im All/Simulation of an explosion in space
Simulation eines Zusammenpralls im All/Simulation of an explosion in space
5

Im Gespräch mit …/Speaking with …

 

ME für magazin-restkultur.de | © Magazin für Restkultur 2015

Der Rest – in anderen Medien

26.01.18

»Deutschland schmeißt weg«

Schwerpunktseite von SZ online rund um Müll, Recycling und Hundekotbeutel.

24.01.18

»Remondis will Grünen Punkt kaufen«

»Die Müllbranche bangt: Remondis sondiert die Übernahme des Dualen Systems. Für die Verbraucher könnte das teuer werden.« (Text: FAZ)

16.01.18

»Plastikverpackungen in der EU sollen bis 2030 recycelbar sein«

Die Wochenzeitung »Die Zeit« zur Strategie der EU-Kommission gegen Plastikmüll.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*