Schrott im Orbit: Zeit, für die Weltraum-Müllmänner?

Rund 700.000 Teile mit einer Größe von über einem Zentimeter umkreisen die Erde. Dazu zählen sowohl Satelliten und Satellitenteile als auch Raketenfragmente. ©Fotos/Illustrationen: ESA (Die Größe des hier abgebildeten Weltraummülls ist nicht maßstäblich.)

Fünf Fragen an Holger Krag, ESA | Five questions to Holger Krag, ESA
Zeit, für die Weltraum-Müllmänner?
Time for space dustmen?

[01|15] Heute werfen wir mal einen Blick nach oben – genau genommen in den Weltraum. Und stellen Holger Krag von der ESA (Europäische Weltraumagentur) fünf Fragen rund um Weltraumschrott und seine Folgen. Today we’re looking upwards – concrete into space. And we’re asking Holger Krag from ESA (European Space Agency) five questions about space debris and its consequences.

 

1
2
Detektierbare Objekte in der Erdumlaufbahn/Trackable Objekts in orbit around the earth
3
4
Simulation eines Zusammenpralls im All/Simulation of an explosion in space
Simulation eines Zusammenpralls im All/Simulation of an explosion in space
5

Im Gespräch mit …/Speaking with …

 

ME für magazin-restkultur.de | © Magazin für Restkultur 2015

Der Rest – in anderen Medien

18.06.18

SCHÜLERFIRMA „STREETCYCLED“

»Schüler des Max-Planck-Gymnasiums in Düsseldorf zweckentfremden ausrangierte Straßenschilder.«

07.04.18

»Weltraumschrott soll harpuniert werden«

Die FAZ über die von britischen Forschern entwickelten Harpunen, mit denen Weltraummüll aus der Atmosphäre gezogen und zerstört werden soll.

05.04.18

»Das letzte Geschäft«

»In Hessen soll sich ein Mann seit 2016 immer wieder auf Bürgersteigen erleichtert haben. Nun ist er aufgeflogen (…)« Der Spiegel zum »Kotspurleger

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu



Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.