Der Rest – im Sprachgebrauch: »Restwert«

Illustration Abfalleimer und Textnachrichten
Von Zeit zu Zeit stellen wir bestimmte Rest-Ausdrücke in den Vordergrund und schauen uns an, was die »DUDEN«-Redaktion dazu zu sagen hat. Heute:

 


»Restwert«


 

Restwert: nach der Abschreibung der Anschaffungs- oder Herstellungskosten eines Gegenstandes o. Ä. verbleibender Buchwert.

Betonung: Rẹstwert
Lautschrift: [ˈrɛstveːɐ̯t]

Quelle: DUDEN

Der Rest – in anderen Medien

07.04.18

»Weltraumschrott soll harpuniert werden«

Die FAZ über die von britischen Forschern entwickelten Harpunen, mit denen Weltraummüll aus der Atmosphäre gezogen und zerstört werden soll.

05.04.18

»Das letzte Geschäft«

»In Hessen soll sich ein Mann seit 2016 immer wieder auf Bürgersteigen erleichtert haben. Nun ist er aufgeflogen (…)« Der Spiegel zum »Kotspurleger

06.03.18

132 Jahre alte Flaschenpost

»Erst dachte sie, es sei Müll, dann änderte sie ihre Meinung«, so die SZ zum Fund einer 132 Jahre alten Flaschenpost an einem australischen Strand.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*